Krankenhausflur mit Pflegern die sich austauschen und einem Pfleger der ein leeres Bett schiebt.

Zentralklinik nimmt Hürde

Twistringen

Zulassung im Krankenhausplanungsausschuss

Twistringen – Die für Twistringen-Borwede geplante Zentralklinik des Landkreises Diepholz hat eine erste Hürde genommen. Der niedersächsische Krankenhausplanungsausschuss hat die Zulassung der Maßnahme zur vorrangigen baufachlichen Prüfung beschlossen. Das klingt etwas kompliziert, bedeutet aber einfach, dass die zu erstellenden Bauunterlagen nach Vorlage umgehend geprüft werden, so CDU-Landtagsabgeordneter Volker Meyer. Dafür legt das Krankenhaus die Unterlagen direkt der Oberfinanzdirektion vor. Die geprüften Unterlagen gehen dann an den Krankenhausplanungsausschuss. Dass die Entscheidung so lange nach der Standortentscheidung gefallen sei, habe damit zu tun, erläutert Meyer auf Nachfrage, dass der Ausschuss nur einmal im Quartal tagt und eine Sitzung aufgrund der Corona-Pandemie entfallen sei.

Neben dem Diepholzer Vorschlag gibt es nach Meyers Kenntnis noch sechs weitere Vorschläge, allerdings hätten bislang nur die Kreise Diepholz und Vechta die erste Planungshürde überwunden.  

 

Artikel erschienen in der Kreiszeitung am Freitag, den 02.Oktober 2020, von ml